14.2 C
München
Montag, Mai 23, 2022

U3 ab Montag wieder komplett nutzbar

Muss lesen

14 Monate konnten Hamburger auf dem Ring mit der U3 ab der Haltestelle Baumwall nicht weiterfahren. Nach langer Bauzeit und Kosten in Millionenhöhe kann die Strecke nun wieder freigegeben werden.

Die Hamburger Hochbahnlinie U3 fährt vom kommenden Montag (28. März) an nach 14-monatiger Unterbrechung wieder auf dem kompletten Ring. Dann ist die 86 Millionen Euro teure Sanierung des historischen, mehr als 100 Jahre alten Streckenabschnitts zwischen Mönckebergstraße und Baumwall beendet, wie die Hochbahn am Mittwoch ankündigte.

Hochbahn-Technikvorstand Jens-Günter Lang sprach von einem “Mammut-Projekt” aus verschiedenen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen samt einem barrierefreien Ausbau von Haltestellen. Der geplante Kosten- und Zeitrahmen sei eingehalten worden. Der sanierte Streckenabschnitt ist der älteste Teil des Hamburger U-Bahn-Netzes und bei Touristen wie Einheimischen wegen seiner historischen Viadukte sowie der Aussicht auf Fleete, Speicherstadt und Hafen beliebt.

“Die Kolleginnen und Kollegen der Hochbahn haben tolle Arbeit geleistet”, kommentierte auch Anjes Tjarks das Ende der Bauarbeiten. Dabei bemerkte der Senator für Verkehr und Mobilitätswende in Hamburg ebenfalls, dass der Plan für Kosten und Bauzeit eingehalten worden sei.

Beliebte Strecke in Hamburg: Auch weitere Instandsetzungen erledigt

Seit Ende Januar 2021 war die historische Strecke gesperrt. Kernstück der Baumaßnahmen war die Sanierung des U-Bahn-Troges im Mönkedammfleet zwischen den Stationen Rathaus und Rödingsmarkt. Dort musste die über 100 Jahre alte Bausubstanz abgebrochen und komplett neu gebaut werden, wie der städtische Verkehrsbetrieb mitteilte.

Um die Zeit der Sperrung gut zu nutzen, wurden weitere Arbeiten verrichtet: die Instandsetzung des U-Bahn-Tunnels zwischen Mönckebergstraße und Adolphsplatz und die Sanierung von fünf Viadukten sowie der Haltestellen Rödingsmarkt, Rathaus und Mönckebergstraße. Zudem wurden mit Rathaus und Mönckebergstraße zwei zentrale Innenstadthaltestellen barrierefrei ausgebaut.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten