Chemie- und Pharmaindustrie: Auftakt der Tarifverhandlungen

An diesem Donnerstag (11.00 Uhr) starten in Mainz die Tarifverhandlungen für die rund 70.000 Beschäftigten der Chemie-, Pharma- und kunststoffverarbeitende Industrie in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Nach dem Auftakt wollen Arbeitgeber und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) über das Gespräch berichten und ihre Positionen erläutern. Die Gewerkschaft geht unter anderem mit der Forderung nach einer deutliche Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen sowie nach einer Anhebung der Nachtschichtzuschläge in die Verhandlungen. Nach Worten von Verhandlungsführer Roland Strasser hat die Branche die Pandemie insgesamt schnell hinter sich gelassen und liegt wieder auf Vor-Corona-Niveau.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein