18 C
München
Freitag, Mai 27, 2022

Aktien New York Schluss: Erholungsrally vor den US-Inflationsdaten

Muss lesen

NEW YORK (dpa-AFX) – Der US-Aktienmarkt hat am Mittwoch seine Erholungsrally fortgesetzt. Die kräftigen Verluste seit Mitte Januar, als US-Notenbankpräsident Jerome Powell angesichts der guten Wirtschaftsentwicklung und der hohen Inflation eine erste Erhöhung des Leitzinses für März signalisiert hatte, wurden inzwischen wieder spürbar eingedämmt.

Vor den US-Inflationsdaten am Donnerstag hätten sich mutige Anleger wieder aus der Deckung gewagt und setzten auf eine “positive Überraschung”, kommentierte Marktanalyst Konstantin Oldenburger die Gewinne an den Börsen. “Derzeit scheint ein zu hohes Tempo bei der Zinswende in die Aktienkurse eingepreist”, schrieb er. Es gebe daher entsprechend viel Potenzial für eine fortgesetzte Börsenerholung. “Als Auslöser dafür könnte alles dienen, was unter dem erwarteten Anstieg der US-Verbraucherpreise im Januar von 7,3 Prozent liegt.”

Stützend wirkte zudem, dass sich der Ausverkauf von US-Staatsanleihen wieder abgeschwächt hat. In den vergangenen Wochen waren die Bonds vor dem Hintergrund einer zunehmenden Straffung der Geldpolitik erheblich unter Druck geraten, während ihre Renditen kräftig stiegen.

Der Leitindex Dow schloss 0,86 Prozent fester auf 35 768,06 Punkten. Der den breiten Markt abdeckende Index S&P 500 stieg um 1,45 Prozent auf 4587,18 Punkte und der Technologie-Index Nasdaq 100 zog sogar um 2,10 Prozent auf 15 056,96 Zähler nach oben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten