14.9 C
München
Samstag, Juli 2, 2022

Aktien New York: Entspannung mit China färbt auf US-Börse ab

Muss lesen

NEW YORK (dpa-AFX) – Nach Zeichen der Entspannung zwischen den USA und China hat die Wall Street ihren Aufwärtstrend aus dem späten Geschäft vom Freitag fortgesetzt. Als Stütze wurde am Montag gesehen, dass die US-Regierung angesichts der hohen Inflationsrate erwägt, manche unter dem ehemaligen Präsidenten Donald Trump eingeführten Strafzölle auf Importe aus China wieder abzuschaffen.

Anleger sähen darin eine mögliche Deeskalation des Handelskrieges zwischen den beiden Wirtschafts-Supermächten, kommentierte der Börsianer Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. In frühen Handel zog der Leitindex Dow Jones Industrial zunächst um 1,3 Prozent auf 31 652 Punkte an. In der vergangenen Woche war er noch um 2,9 Prozent gefallen. “Trotz Lockdown-Angst nach Rekord-Infektionszahlen in Peking startet die Woche mit Risikofreude”, schrieb die Landesbank BayernLB.

Der marktbreite S&P 500 kletterte am Montag um 0,86 Prozent auf 3934 Zähler nach oben. Ins Plus drehte nach anfänglichen Verlusten der technologielastige Nasdaq 100 , der um 0,48 Prozent auf 11 878 Punkte zulegte.

Die vor allem im Technologiesektor schwer gedrückten Kurse locken offensichtlich aber wieder Übernahmeinteressenten an. Der Chipkonzern Broadcom erwägt laut Insidern den Kauf von VMware <US928563402>, einem Softwareanbieter für Cloudcomputing und die Virtualisierung von Rechenzentren. Über Gespräche beider Parteien berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Spekulation darüber trieb die VMware-Aktien 19 Prozent ins Plus, jene von Broadcom aber umgekehrt mit rund vier Prozent ins Minus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten