Willi Herrens Sohn reagiert auf Jasmin Herrens Prügel-Vorwürfe

Jasmin Herren packte im Dschungelcamp pikante Details über Willi Herren und seine Familie aus. Das will der Sohn des verstorbenen Entertainers aber nicht so stehen lassen – und sie als Lügnerin entlarven.

Foto-Serie mit 12 Bildern

Im vergangenen Jahr verlor Jasmin Herren unerwartet ihren Ehemann Willi Herren. Der Ballermannstar verstarb im Alter von 45 Jahren. Im Dschungelcamp sprach die Witwe bereits das eine oder andere Mal über den schrecklichen Verlust. Die Zuschauer wurden aber vor allem hellhörig, als sie nicht nur über neue Details der Todesursache sprach – sondern auch die Familie des Entertainers in ein sehr schlechtes Licht rückte.

“Das ist nie so passiert!”

Willi Herrens Sohn Stefano Fazzi musste mitansehen, wie die 43-Jährige in Südafrika am Lagerfeuer saß und unter anderem auspackte: “Ich wurde bedroht in meiner eigenen Wohnung. Mein Mann war zu dem Zeitpunkt in einem anderen TV-Format. Mehrere Personen haben mich verprügelt.”

Willi Herren: Der Entertainer posiert hier mit seinen Kindern Alessia und Stefano. (Quelle: IMAGO / Horst Galuschka)

“Ich bin schockiert. Das ist nie so passiert! Ihre Erzählungen klingen wie aus einem Krimi. Ich kann es nicht zulassen, dass unser Name beschmutzt wird”, reagierte der 27-Jährige im “Bild”-Interview. Auseinandersetzungen innerhalb einer Familie seien normal. Er lenkt aber ein: Während sein Vater in Thailand bei Dreharbeiten gewesen sei, sei es eskaliert. Die Ereignisse sind Gegenstand laufender Ermittlungen.

Wollte Willi Herren doch die Scheidung?

Auch in einem anderen Punkt soll die Dschungelcamperin in Fazzis Augen nicht die Wahrheit gesagt haben: Die Eheleute hätten so getan, als würden sie sich scheiden lassen – doch in Wahrheit hätten sie ihre gemeinsame Zukunft geplant. “Mein Vater wollte die Ehe nicht mehr. Er hat die Scheidung eingereicht. Er hätte uns nie angelogen”, behauptet Fazzi hingegen.

“Dass das so ein Ausmaß annimmt und man ihr glaubt, kann ich nicht so stehen lassen. Ich fühle mich als Familienoberhaupt gezwungen, dazu was öffentlich zu sagen”, führt der Promi-Spross weiter aus. Er wolle verhindern, dass man sich “auf Kosten meines Vaters weiter profiliert”. Nach Jasmin Herrens TV-Teilnahme wolle er sich mit ihr aussprechen. “Mein Vater soll endlich Frieden finden – und wir auch.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein