“Wer wird Millionär?”-Kandidat hat 70 Kilo abgenommen

Auf dem Stuhl von Günther Jauch spricht “Wer wird Millionär?”-Kandidat Olaf Beck intensiv über seine Vergangenheit – insbesondere über seinen Gewichtsverlust und den Kampf gegen die Alkoholsucht.

Olaf Beck hat 70 Kilo abgenommen. Dies erzählte der Kandidat von “Wer wird Millionär?” in der beliebten Quizshow mit Günther Jauch. In der Ausgabe vom Montagabend wurde ein Foto von Beck eingeblendet, das aus alten Zeiten stammt. Nicht leicht für den Hamburger, dieses anzusehen, wie er erklärte. 

Wenn er heute das alte Foto von sich sehe, müsse er immer erst einmal durchatmen, “da das nicht nur figürlich, sondern auch sonst eine schwere Zeit war”, wie Beck verriet. Das Bild sei “um die 2000er-Wende” aufgenommen worden, “kurz bevor ich es geschafft habe, mein Leben zu ändern”, berichtete er weiter. 165 Kilogramm habe er damals gewogen. 

Olaf Beck “um die 2000er-Wende”. (Quelle: Instagram / Olaf Beck)

Sein früheres Gewicht habe auch mit seiner damaligen Alkoholsucht zu tun: “Ich war acht Jahre lang schwerer Alkoholiker und ich habe mir das quasi angefressen, wenn ich ehrlich bin”, berichtete Beck. Denn zusätzlich zum Alkohol habe er “in schweren Episoden immer auch hineingestopft”, so Beck.

Seit 21 Jahren trockener Alkoholiker

Er habe drei Entzüge gemacht, erzählte der 55-Jährige, sei aber jeweils nach einem halben Jahr bis Jahr rückfällig geworden. Schließlich ging er für eine ambulante Therapie nach Berlin. “Aber am Ende habe ich es allein gemacht.” Im Februar 2021 sei er dann “endgültig” trocken gewesen – “bis heute, den Moment vergisst man nie”. 

Günther Jauch befand anerkennend, dass er sich ja halbiert haben müsse. Beck erklärte daraufhin, heute wiege er um die 95 und sei sehr fit. Verlangen nach Alkohol habe er überhaupt nicht mehr. Ob es für ihn auch in der Rateshow so rund läuft, zeigt sich nächste Woche. Aktuell hat Beck 16.000 Euro sicher und noch drei Joker zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein