Sonya Kraus nach Krebsdiagnose begeistert von neuen Brüsten

Sonya Kraus hat sich 2021 wegen einer Krebserkrankung beide Brüste amputieren lassen. Auf Instagram macht die Moderatorin Mut – und zeigt sich ganz angetan von ihrem neuen Busen.

Foto-Serie mit 32 Bildern

Im September bekam Sonya Kraus die Schockdiagnose Brustkrebs, wie die Moderatorin im Gespräch mit dem “Bunte”-Magazin offenbart hat. Auf Instagram gab die 48-Jährige ihren Fans in einem rund dreiminütigen Video weitere Details über die Erkrankung sowie über ihren bisherigen Heilungsverlauf – und richtet einen eindringlichen Appell an alle.

“Schnipp, schnapp, beide Brüste ab!”

“Hey, meine Lieben”, beginnt sie den Clip auf Instagram – und strahlt dabei über das ganze Gesicht. “Ihr habt wahrscheinlich gemerkt, dass ich mich hier ein bisschen rargemacht habe.” Der Grund für ihre Abwesenheit auf der Social-Media-Plattform: ihre Krebserkrankung. “Daraufhin habe ich mich für eine sehr radikale Maßnahme entschlossen: Schnipp, schnapp, beide Brüste ab!”

Sonya Kraus ließ sich beide Brüste amputieren und in derselben OP zwei neue aufbauen – und von denen ist der TV-Star mehr als begeistert. “Ich muss sagen: Hallo, Silikon! Wow! Ich muss sagen, das Ergebnis ist … dufte! Sehr juvenil, die werden nie wieder hängen! Man muss immer das Augenmerk auf die positiven Dinge richten.”

“Es geht mir fantastisch”

Dann wird Sonya Kraus wieder ernst. “Jetzt stecke ich mitten in der Chemo, zwischen den großen und den kleinen Chemos – und es geht mir fantastisch”, erklärt sie ihren Anhängern. “Ich habe sogar den Großteil meiner Haare behalten, dank einer Kühlkappe.” Ihren Leidensweg nutzt die Moderatorin nun, um einen wichtigen Ratschlag zu geben. Sie möchte, dass ihre Fans zur Vorsorge gehen. “Denn die Vorsorgeuntersuchung von vielleicht 20 Minuten hat mir das Leben gerettet.”

Ihr Tumor sei in einem so frühen Stadium entdeckt worden, dass er noch keine Metastasen habe bilden können. “Deswegen stehen die Chancen exzellent, dass ich ur-ur-uralt werde.” Die Chemotherapie mache sie “nur für mich, prophylaktisch”.

“Ab zum Arzt!”

Natürlich habe auch sie nach der Schockdiagnose “die Hosen gestrichen voll” gehabt. Umso wichtiger ist es ihr, den Menschen Hoffnung zu geben. “Ich will euch zeigen: Die Medizin hat solche Fortschritte gemacht.” Daher ihr wohlgemeinter Befehl: “Ab zum Arzt! Dieses halbe Stündchen kann auch dein Leben retten. Und das gilt nicht nur für die Ladys, sondern auch für die Jungs da draußen.”

Denselben Appell untermauert die Moderatorin mit ihrer Teilnahme an der Vox-Show “Showtime of my Life – Stars gegen Krebs”, bei der sie neben weiteren Promis am 22. Februar um 20.15 Uhr mit der Botschaft die Hüllen fallen lassen wird: “Wenn wir uns vor einem Millionenpublikum ausziehen, schafft ihr das erst recht vor eurem Arzt!” Durch seine Teilnahme an der zweiten Staffel der Show hatte etwa Ballermannstar Mickie Krause unlängst überhaupt erst erfahren, dass er an Blasenkrebs erkrankt ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein