“Let’s Dance” 2023: Anna Ermakova ist die Siegerin der 16. Staffel

Vor drei Monaten startete die 16. “Let’s Dance”-Staffel. Nun steht der neue “Dancing Star” fest: Anna Ermakova holte sich den Sieg.

Mitte Februar schwebten 14 Promis mit ihren Profipartnern zum ersten Mal über Deutschlands bekanntestes Tanzparkett. Nun, rund drei Monate später, fand das große “Let’s Dance”-Finale statt. Drei Kandidaten mussten sich am Freitagabend ein letztes Mal vor der Jury und den Zuschauern beweisen: Turnstar Philipp Boy, Schauspielerin und Influencerin Julia Beautx und Model Anna Ermakova.

Drei Mal ging es für die Finalisten auf die Tanzfläche, ehe der Sieger der 16. Staffel gekürt wurde. Zunächst mussten die Promis einen von der Jury ausgewählten Tanz performen. Anna Ermakova und Valentin Lusin bekamen einen Tango, Philipp Boy und Patricija Ionel einen Wiener Walzer, Julia Beautx und Zsolz Sándor Cseke eine Rumba.

Dabei hatte die Tochter von Boris Becker, die von der der ersten Show an als Favoritin auf den Sieg galt, die Nase vorn. Anna sahnte mit 30 Punkten die Höchstwertung der Jury ab, ihre Konkurrenten bekamen jeweils drei Zähler weniger.

Die Punkte der Jurytänze

  • Anna Ermakova: 30 Punkte
  • Philipp Boy: 27 Punkte
  • Julia Beautx: 27 Punkte
Anna Ermakova und Valentin Lusin bekamen die Höchstpunktzahl der Jury. (Quelle: Joshua Sammer/Getty Images)

Für den zweiten Auftritt durften sich die Stars einen Tanz selbst aussuchen. Anna Ermakova entschied sich für einen langsamen Walzer zu “Consequences” von Camila Cabello, während Philipp Boy einen Jive und Julia Beautx einen Tango wählten. Alle drei überzeugten die Jury mit ihren Performances.

Die Punkte der Lieblingstänze

  • Anna Ermakova: 30 Punkte
  • Philipp Boy: 30 Punkte
  • Julia Beautx: 30 Punkte
Philipp Boy und Patricija Ionel im Finale.
Philipp Boy und Patricija Ionel im Finale. (Quelle: Joshua Sammer/Getty Images)

Für die letzte Runde stand ein Freestyle auf dem Programm, für den Ermakova und Lusin “Alice in Wonderland” als Thema wählten. Sie tanzten zu einem Medley aus den Songs “Alice in Wonderland Theme”, “Boogie Wonderland”, “Going To Battle” und “Alice”. Als Barbie und Ken performten Boy und Ionel zu einem Medley aus den Songs “Barbie Girl”, “Jalebi Baby”, “Candy Shop”, “Not Your Barbie Girl” und “Hafanana”. Beautx und Cseke hatten sich als Freestyle-Thema für das Disney-Musical “Frozen” entschieden, und tanzten zu den Songs “Do You Want To Build A Snowman?”, “Into The Unknown” und “Let It Go” aus “Die Eiskönigin” sowie der Fortsetzung “Die Eiskönigin II”.

Die Punkte des Freestyles

  • Anna Ermakova: 30 Punkte
  • Philipp Boy: 30 Punkte
  • Julia Beautx: 30 Punkte
Julia Beautx als Eiskönigin mit Zsolt Sándor Cseke.
Julia Beautx als Eiskönigin mit Zsolt Sándor Cseke. (Quelle: Joshua Sammer/Getty Images)

Obwohl Philipp Boy im Finale zweimal 30 Punkte bekam, schied der Sportler bei der Entscheidung als erstes aus und belegte den dritten Platz. Damit zitterten zwei Frauen um den Sieg – den sich am Ende Anna Ermakova holte.

Das letzte Wort hatten dabei wie immer die Zuschauer. Denn die Anrufe sind genauso wichtig wie die Bewertung der Juroren. Und auch das Publikum sah das Model auf dem ersten Platz und wählte es zum neuen “Dancing Star”.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein