Fritz Wepper positiv auf Coronavirus getestet

Schritt für Schritt kämpft er sich zurück ins Leben. Nun muss Fritz Wepper einen Rückschlag hinnehmen. Den Krebs hat er besiegt. Doch jetzt kämpft der Schauspieler gegen Covid-19.

Foto-Serie mit 64 Bildern

“Der Krebs ist besiegt”, sagte Fritz Wepper Ende Februar dem “Bunte”-Magazin. Es waren Worte der Hoffnung. “Ich fühle mich körperlich und seelisch wohl. Meine Frau und meine Kinder haben mir so viel Kraft gegeben. Ihre Liebe hat mich gerettet.”

Nach einem langen Kampf gegen den Krebs konnte der Schauspieler endlich aufatmen. Doch jetzt, einen Monat nach dem Interview, die nächste Hiobsbotschaft: Fritz Wepper wurde positiv auf das Coronavirus getestet – und das kurz vor seiner Entlassung aus der Klinik.

“Dem Fritz geht es gut”

Der 80-Jährige befindet sich seit Ende 2021 in der Privatklinik Jägerwinkel am Tegernsee. Dort hatte es mehrere Corona-Fälle gegeben. Auch den Schauspieler habe es erwischt, wie die “Bild”-Zeitung berichtet. Der TV-Star sei aber zum Glück gegen das Virus geimpft.

“Dem Fritz geht es gut”, sagte seine Frau Susanne Kellermann dem Blatt. Eigentlich hätte Fritz Wepper die Rehaklinik in wenigen Tagen verlassen sollen. Doch aus diesen Plänen wird nun erstmal nichts mehr.

Intensivstation nach Tumor-OP

Die Sorge um Fritz Wepper ist seit Monaten groß. Anfang 2021 hatte sich der “Um Himmels Willen”-Star einer Tumor-OP unterziehen müssen. Es kam zu Komplikationen und Fritz Wepper musste auf die Intensivstation verlegt werden.

Zehn Monate lang lag er im Krankenhaus, ehe er Ende 2021 in die Rehaklinik am Tegernsee einchecken durfte. Die wollte er nun verlassen, um wieder bei seiner Frau sein zu können. 

Fritz Wepper und Susanne Kellermann sind seit 2020 verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, die 2011 auf die Welt gekommen ist. Aus der ersten Ehe des TV-Stars mit Angela von Morgen stammt die heute 40-jährige Tochter Sophie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein