11.9 C
München
Samstag, Mai 28, 2022

Edith Stehfest: Faisal Kawusi soll aus dem TV verschwinden

Muss lesen

Faisal Kawusi wollte wohl lustig sein – doch brachte damit viele Menschen gegen sich auf. Auch Edith Stehfest ist von dem Auftreten des Comedians schockiert und fordert nun von den Sendern seinen Rauswurf.

Die sozialen Netzwerke wurden jüngst ziemlich in Aufruhr versetzt. Der Grund: Schauspielerin Joyce Ilg witzelte auf ihrem Instagram-Account über K.o.-Tropfen. Das fanden viele User alles andere als angebracht, sprachen dabei auch teilweise über ihre eigenen negativen Erfahrungen mit den Substanzen.

Faisal Kawusi sprang der Darstellerin bei und setzte den Scherzen noch einen obendrauf. Darauf prasselte ein Shitstorm auf ihn ein, unmöglich seien seine Aussagen, urteilten viele Internetnutzer. Das findet auch Edith Stehfest, die Ehefrau von Ex-Dschungelcamper Eric Stehfest. Sie wurde mit 17 Jahren unter dem Einfluss von K.o.-Tropfen vergewaltigt.

“Comedy hat Grenzen”

“Ich dachte im ersten Moment, ich hätte mich verlesen. Durch seinen Kommentar deutet er an, er würde Silvi Carlsson eine tödliche Dosis K.o.-Tropfen verabreichen. Ich war schockiert”, erzählt sie t-online. Faisal Kawusi hatte auf Instagram auf eine Kritik der YouTuberin Silvia Carlsson reagiert. Den Ausschnitt sehen Sie hier: 

Edith Stehfests Meinung dazu ist deutlich: Man darf keine Witze über Vergewaltigungen und die Opfer solcher Taten machen. “Ich fühlte mich sofort angesprochen und erinnert an die eigene Tat. Dies haben mir auch meine Fans bestätigt, die ähnlich fühlen.”

Edith Stehfest: Die Ehefrau von Eric Stehfest rechnet öffentlich mit Faisal Kawusi ab. (Quelle: Denny Bräuer)

Faisal Kawusi rechtfertigte sich mit den Worten: “Comedy hat keine Grenzen”, auch Joyce Ilg plädiert für “Freedom of Humor”. Das sieht Edith Stehfest anders: “Comedy hat Grenzen. Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Witze über Menschen mit Beeinträchtigungen und psychischen Krankheiten, Nationalsozialismus, Vergewaltigungen, Misshandlungen, Menschenhandel… und vieles mehr.”

“Wie würdest du reagieren?”

In den Augen der 27-Jährigen äußert sich der Komiker “unaufgeklärt” und fordert von ihm eine Entschuldigung. “Frauen werden für zu knappe Outfits in der Öffentlichkeit kritisiert und eine Menge Männer machen immer noch Vergewaltigungswitze und nennen Frauen auf der Bühne eine F*tze.” In ihren Augen dürften große Sender diesen Menschen keine Plattform mehr geben.

Faisal Kawusi gehöre für sie nicht mehr in die Fernsehlandschaft. “Ich möchte nicht, dass meine Kinder von solchen Männern eine Weltansicht vermittelt bekommen”, sagt sie. Dem Bühnenstar würde sie jetzt gerne sagen: “Wie würdest du auf den Mann reagieren, der deiner Tochter so etwas sagt? Ich bitte dich, hör dir die Geschichten der Opfer von K.o.-Tropfen an. Danach wirst du den Schmerz verstehen.”

Der 30-Jährige hat sich nach dem Wirbel zurückgezogen, erklärte auf seinem Account: “Das war nicht klug und darf mir so auch nicht passieren”. Er werde die Zeit nutzen, um zu reflektieren und sein Verhalten in der Öffentlichkeit überdenken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten