Daniel Hartwich entschuldigt sich im TV für Bemerkung

Tina Ruland kämpft im Dschungelcamp mit einem schweren Verlust. Daniel Hartwich wusste davon zunächst nichts – und trat ins Fettnäpfchen. Das tut dem Moderator rückblickend leid.

Foto-Serie mit 12 Bildern

Mitten in den Dreharbeiten in Südafrika erfuhr Tina Ruland von einem tragischen Todesfall. Ihre beste Freundin Astrid ist nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Eigentlich sind die Kandidaten im Dschungelcamp von der Außenwelt abgeschirmt. Die Schauspielerin hatte jedoch den Wunsch, auch im Camp informiert zu werden, sollte sich der Zustand ihrer Freundin verschlechtern.

Am dritten Tag hatte RTL der 55-Jährigen vom Tod ihrer Freundin erzählt – und dabei aber wohl vergessen auch Moderator Daniel Hartwich in Kenntnis zu setzen.

Gemeinsam mit Sonja Zietlow betrat er an Tag drei das Camp und sagte in Richtung Tina Ruland: “So richtig gut gelaunt bist du heute nicht, oder?” Während seine Kollegin von dem Todesfall wusste und ihr Beileid zum Ausdruck brachte, hatte der 43-Jährige keine Ahnung, was los war.

Tina Ruland: Die Schauspielerin erfuhr im Dschungelcamp vom Tod ihrer besten Freundin. (Quelle: RTL / Stefan Menne)

“Es tut mir wirklich leid”

Dass er Ruland nichtsahnend vor der versammelten Mannschaft auf ihren Gemütszustand angesprochen hatte, brachte Hartwich in der Folge am Montag zur Sprache – und entschuldigte sich. “Es tut mir wirklich leid, ich habe es wirklich nicht gewusst.”

Das Netz rechnet dem Moderator hoch an, dass er nach seiner Bemerkung noch mal auf die TV-Darstellerin zugegangen ist. “Stark von Daniel, dass er sich bei Tina entschuldigt. Würde nicht jeder machen”, schreibt ein Twitter-User. “Find ich sehr gut von Daniel, ich glaube, der ist ein total lieber Kerl”, meint ein anderer Nutzer. Ebenfalls zu lesen: “Ach Daniel, wie lieb das jetzt nochmal zu sagen. Ich mag den.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein