Nach Magath-Ausfall: Fotheringham fehlt mit Rückenproblemen

Nach dem corona-bedingten Ausfall von Felix Magath hat Fußball-Bundesligist Hertha BSC am Dienstag nun auch sein Assistent Mark Fotheringham gefehlt. Den Schotten plagen Rückenbeschwerden, wie der Verein bestätigte. Zuvor hatte die “Bild”-Zeitung berichtet. Das Training wurde am Dienstag von Offensivtrainer Vedad Ibisevic sowie den Athletiktrainern Henrik Kuchno und Werner Leuthard geleitet.

Schon am Samstag, als Fotheringham beim 3:0-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim an der Seitenlinie stand und die Mannschaft immer wieder energisch anfeuerte, hätte er die Beschwerden gehabt, hieß es.

Dafür kehrte Torwart Rune Jarstein nach langer Pause ins Mannschaftstraining zurück. Der zuletzt angeschlagene Stevan Jovetic reiste zunächst nicht zur montenegrinischen Nationalmannschaft und werde mit der Mannschaft trainieren, teilte Hertha bei Twitter mit.

Magath hatte am Sonntag dem TV-Sender Bild gesagt, er hoffe nach seinem positiven Corona-Test auf seine eigene Rückkehr auf den Trainingsplatz am Donnerstag. Die Berliner sprangen durch den ersten Sieg in diesem Jahr wieder auf den Relegationsplatz. Wegen der Länderspielpause steht das nächste Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen erst am 2. April an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein