12.6 C
München
Mittwoch, Mai 25, 2022

Hertha BSC: Wegen der Relegation – Ticket-Aufregung bei Hertha

Muss lesen

Ob so eine Mail, an so einem Tag, ohne Pause für die Fanseele, wirklich direkt nach Abpfiff gepostet werden muss – für manche Anhänger zumindest diskutabel.

Um 18.44 Uhr erhielten Mitglieder und Dauerkarteninhaber dann eine Mail mit folgendem Wortlaut: “Die Saison 2021/22 geht für unseren Hauptstadtclub in die Verlängerung. Trotz Kampf und Leidenschaft besiegelten ein später Gegentreffer das 1:2 in Dortmund und ein Tor der Stuttgarter in der Nachspielzeit den so bitteren Ausgang nach 34 Spieltagen. Doch wir halten zusammen, schütteln uns! Jetzt erst recht! Ab sofort können alle Vereinsmitglieder und alle Fans mit Dauerkarte (2019/20 + 2021/22 + Fünf-Spiele-Paket) Tickets für das erste der beiden entscheidenden Duelle kaufen! Tickets für das Duell im Olympiastadion gibt es ab sofort in allen Fanshops (digitale Form), via Hotline und online.”

Der Satz “Ab sofort können alle Vereinsmitglieder und alle Fans mit Dauerkarte (2019/20 + 2021/22 + Fünf-Spiele-Paket) Tickets für das erste der beiden entscheidenden Duelle kaufen” sorgte für große Aufregung und Entrüstung im Internet und in den Fanforen. Viele Fans fragten sich, warum sie – als die treusten der Anhänger – nach einer sportlich so gebrauchten Saison mit der Dauerkarte nicht umsonst ins Stadion kommen, sondern sich auch noch extra eine Karte kaufen müssen.

Karten-Wirrwarr bei Hertha

Weitere eineinhalb Stunden später reagierte der Klub. Um 20.12 Uhr wurde folgender Tweet abgesetzt: “Herthanerinnen und Herthaner, Fans mit Dauerkarte für 2021/22 bzw. mit dem Fünf-Spiele-Paket kommen mit ihren Saisontickets zum Relegations-Hinspiel ins Olympiastadion Berlin!” Das Problem: Inzwischen hatten einige Fans sich schon Karten gekauft, weil sie davon ausgingen, dass man als Dauerkartenbesitzer keinen freien Eintritt bekommt. Und: Bisher sind noch nicht alle Fans über die neuste Änderung informiert und Tickets können weiter munter gekauft werden.

Was dabei viele Fans wundert: Einzelne Blöcke sind komplett und ohne Begründung blockiert, in anderen noch alle Plätze verfügbar, obwohl dort teilweise Dauerkartenbesitzer sitzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten