19.5 C
München
Montag, Mai 23, 2022

DEB-Team mit Arbeitssieg gegen China

Muss lesen

Die deutsche Eishockey-Mannschaft hat bei Olympia den ersten Sieg eingefahren. Gegen Gastgeber und Außenseiter China tat sich das DEB-Team aber unerwartet schwer.

Nach dem Olympia-Fehlstart hat die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft im zweiten Spiel den ersten Sieg verbucht. Zwei Tage nach dem ernüchternden 1:5 gegen Kanada gewann das Team von Bundestrainer Toni Söderholm gegen Gastgeber China 3:2 (2:0, 1:1, 0:1).

Der Straubinger Marcel Brandt (14.), der Mannheimer Korbinian Holzer (17.) und Schweiz-Legionär Dominik Kahun (25.) erzielten im Nationalen Hallenstadion die Tore für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Für den krassen Außenseiter, der sein Olympia-Debüt gegen die USA mit 0:8 verloren hatte, trafen die gebürtigen Kanadier Parker Foo (40.) und Tyler Wong (49.).

Zum Abschluss der Vorrunde bei den Winterspielen in Peking trifft die deutsche Mannschaft am Sonntag (14.10 Uhr MEZ/ARD und Eurosport) auf die USA, die nach dem 4:2 gegen Kanada die Gruppe A anführen.

Olympia-Legende patzt und weint

Von Emotionen überwältigt: Nach seinem letzten Versuch auf der Olympia-Halfpipe laufen bei Shaun White die Tränen. (Quelle: t-online)

Hier sehen Sie alle Highlights der Winterspiele in Peking.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten