Coronafälle beim Gast: Drittligaspiel abgesagt

Das Coronavirus sorgt weiterhin für Chaos im deutschen Fußball. Kurzfristig wurde heute Nachmittag ein Spiel in der 3. Liga abgesagt. Die Gastmannschaft hatte weniger als 16 Spieler zur Verfügung.

Eigentlich sollte heute Abend das Drittliga-Spiel zwischen dem Halleschen FC und Viktoria Berlin (19 Uhr) angepfiffen werden. Doch daraus wird nichts. Drei Stunden vor Anpfiff wurde das Duell zwischen dem Tabellen-15. und dem 12. abgesagt werden.

https://twitter.com/ViktoriaBerlin/status/1485995282584199168

Der Grund: Viktoria Berlins Coach Benedetto Muzzicato stehen keine 16 einsatzfähigen Spieler zur Verfügung. Weite Teile des Teams müssen sich seit dem heutigen Dienstag in Quarantäne befinden.

Viktoria schon in Kaiserslautern geschwächt

Bereits beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern (0:2) traten die Hauptstädter arg ersatzgeschwächt ein. Einen Nachholtermin gab der DFB noch nicht bekannt. Auch, ob Viktoria das Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den FSV Zwickau bestreiten kann, ist noch unklar.

Der Drittligaaufsteiger Viktoria Berlin spielt bisher eine solide Saison, der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt fünf Punkte. Um sich personell noch besser als in der Hinrunde aufzustellen, gab der Klub am Montag die Leihe von Franck Evina bekannt. Evina wurde bis zum Saisonende vom Zweitligisten Hannover 96 ausgeliehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein