Selenskyj spricht per Live-Schalte bei Demonstration

In Frankfurt ist der Präsident der Ukraine am Freitag live zu einer Demonstration zugeschaltet worden. Er gab sich kämpferisch, reckte die Faust und hielt eine Rede.

Per Live-Schalte hat sich der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Freitagabend an Demonstranten in Frankfurt und mehreren anderen europäischen Städten gewandt. “Wenn die Ukraine fällt, werden alle fallen”, warnte er in seiner Rede vor den Auswirkungen des Kriegs auf den ganzen Kontinent.

Er rief die unter anderem in Frankfurt, Paris, Bratislava, Vilnius, Prag und Tiflis versammelten Menschen zu einer Schweigeminute für die Männer, Frauen und Kinder, Soldaten, Polizisten und Zivilisten auf, die bisher seit dem Angriff Russlands auf das osteuropäische Land ums Leben kamen. Der wie in seinen anderen Videobotschaften in olivgrün gekleidete Präsident verabschiedete sich mit kämpferisch gereckter Faust und den Worten “Ruhm der Ukraine”.

In Frankfurt waren nach Polizeiangaben gut 2.000 Menschen zusammen gekommen, viele von ihnen mit ukrainischen Flaggen oder Kleidung in den ukrainischen Landesfarben gelb und blau.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein