Neues Gymnasium für Nürnberg genehmigt

Nürnberg bekommt ein neues Gymnasium. Das Kultusministerium hat die Schule genehmigt, teilte das Ministerium am Freitag mit. Zum Schuljahr 2027/2028 soll die Schule fertiggebaut sein.

Damit sollen umliegende Gymnasien entlastet werden. Außerdem diene der Bau dem Lernen in der Nähe des Wohnorts, teilte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) mit. Das Gymnasium soll mit einer Realschule und einer Fachoberschule Teil eines neuen Bildungscampus werden. Für die Realschule sind bereits zum Schuljahr 2024/2025 erste Klassen geplant.

Die Schulen entstehen auf dem ehemaligen Prinovis Gelände, einem früheren Druckzentrum. In der Stadt gibt es bislang neben acht staatlichen und fünf städtischen Gymnasien vier Gymnasien in privater oder kirchlicher Trägerschaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein