14.2 C
München
Montag, Mai 23, 2022

Lawine in Bayern reisst zwei Männer mit sich

Muss lesen

Zwei Menschen sind bei einer Skitour in Bayern von einer Lawine erfasst worden. Bei dem Unglück im Berchtesgadener Land kam ein Mann ums Leben. Sein Begleiter wurde schwer verletzt.

Bei einem Lawinenunglück in Bayern ist am Samstag ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Freilassung im oberbayerischen Berchtesgardener Land mitteilte, wurden zwei Skitourengeher aus Österreich beim Aufstieg auf das fast 2.500 Meter hohe Steintalhörndl von einer Lawine mitgerissen. Für einen 61-Jährigen kam demnach jede Hilfe zu spät, sein 41-jähriger Begleiter wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen.

Die beiden Skitourengeher aus dem Salzburger Land waren nach Angaben der Polizei etwa 150 Meter unterhalb des Gipfels in sehr steilem Gelände unterwegs, als sich ein massives Schneebrett löste und die beiden Männer mitriss. Ein Zeuge konnte den 61-Jährigen demnach in dem Lawinenfeld orten und zum Teil ausgraben. Als die Rettungskräfte eintrafen, konnten sie jedoch nur noch seinen Tod feststellen. An der Bergung waren die Bergwacht, ein Polizeibergführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten