Klinsmann: Haaland kein Spieler für Bayern um Lewandowski

Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann (57) glaubt nicht an einen Wechsel des Dortmunders Erling Haaland zum FC Bayern – zumindest solange Weltfußballer Robert Lewandowski in München spielt. “Für mich ist das keine perfekte Kombination”, sagte Klinsmann, der zuletzt zwischenzeitlich Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga trainiert hatte, in einem Interview der “L’Équipe”. Die beiden Stürmer seien “zwei Neuner, die würden sich gegenseitig auf den Füßen stehen.” Lewandowski und Haaland würden “zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein.”

Sollten die Bayern eine Verpflichtung des derzeit von internationalen Top-Clubs umworbenen Haaland (21) in Erwägung ziehen, “dann würden sie damit sicher warten, bis Lewandowski weg ist.” Haaland kann den BVB in diesem Sommer für eine Ablösesumme von rund 75 Millionen Euro verlassen. Der Vertrag des 33 Jahre alten Lewandowski bei den Bayern läuft nach der kommenden Saison aus, die Verantwortlichen des Clubs streben eine Verlängerung an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein