Gebauer informiert über ukrainische Schulkinder

Um den Unterricht für ukrainische Flüchtlingskinder in Nordrhein-Westfalen geht es am Mittwoch im Schulausschuss des Landtags. In Düsseldorf will Schulministerin Yvonne Gebauer über den aktuellen Stand berichten. Vor einer Woche hatte die FDP-Politikerin angekündigt, Schüler aus der Ukraine sollten in Vorbereitungs- und Willkommensklassen unterrichtet werden und die deutsche Sprache lernen. Zudem sei schulpsychologische Unterstützung geplant.

Bevor es am Mittag um dieses Thema geht, unterrichtet Gebauer den Ausschuss (ab 09.30 Uhr) über den Schulbetrieb in der Pandemie. In Kürze wird eine Entscheidung der NRW-Landesregierung über ein mögliches Ende der Maskenpflicht im Klassenraum erwartet. Auch bei der Corona-Testpflicht für nicht geimpfte oder genesene Schüler und Lehrer wird bald ein Beschluss erwartet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein