Marokkaner feiern den Sieg ihres Teams

Marokkos Einzug uns WM-Viertelfinale hat das Land in Begeisterung versetzt. Tausende strömten nach dem Spiel auf die Straßen des nordafrikanischen Landes, um das 3:0 im Elfmeterschießen gegen Spanien zu feiern, wie ein dpa-Reporter berichtete.

Viele Fans hissten Flaggen oder Trikots ihrer Fußballhelden. Cafés waren während des Spiels rappelvoll, die Straßen hingegen verwaist. Nach der nervenaufreibenden Partie entlud sich die Freude über den Sieg dann in spontanen Tänzen, Gesängen und Schreien. Überall im Land fuhren Autos hupend durch die Straßen. Die Marokkaner gehören erstmals bei einer Weltmeisterschaft zu den besten acht Mannschaften. Die Nachrichtenseite Ana al-Khabar sprach von einer “beispiellosen Leistung auf Kosten der Spanier”. Marokkos König Mohammed VI. gratulierte der Mannschaft zum Sieg.

Auch in Deutschland feiern die Marokko-Fans. In Düsseldorf hätten sich in der Nähe des Hauptbahnhofs etwa 1200 Menschen versammelt, berichtete eine Sprecherin der Polizei. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort. Straßen wurden für den Verkehr gesperrt.

Auch in Essen gingen Fans der marokkanischen Mannschaft auf die Straße. Es gebe dort eine große Personenanzahl, hieß es bei der Polizei. Die Feiernden schwenkten marokkanische Fahnen und schlugen auf Trommeln. Autofahrer fuhren hupend durch die Straßen. Bislang sei alles friedlich, erklärte die Essener Polizei am Abend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein