12.6 C
München
Mittwoch, Mai 25, 2022

Darum verschenken Sie beim Tanken viel Geld

Muss lesen

Beinahe täglich neue Spritpreis-Rekorde – und doch verschenken Autofahrer beim Tanken viel Geld. Denn eine Sorte ist deutlich billiger als das normale Superbenzin. Wer darf sie tanken? 

Ob Diesel oder Benzin – Sprit wird immer teurer. Und nach Einschätzung des ADAC könnte es damit auch noch weitergehen. Ein paar Wege, um zumindest etwas günstiger mobil zu bleiben, gibt es aber. Zum Beispiel, E10 zu tanken. Der bis heute eher ungeliebte Kraftstoff ist etwa sechs Cent pro Liter günstiger als normales Superbenzin (auch E5 oder Eurosuper genannt). Wer kann ihn tanken?

Das Kürzel E10 bezeichnet einen Kraftstoff, der bis zu zehn Prozent Bioethanol enthalten kann. Bioethanol ist Alkohol, der durch Fermentation und Destillation aus nachwachsenden Rohstoffen wie Getreide und Zuckerrüben hergestellt wird, erläutert die Expertenorganisation Dekra.

Kann das jeder tanken?

Ob Alt- oder Neuwagen: Grundsätzlich können alle Benziner mit E10 betankt werden, wenn sie für die Verwendung dieses Kraftstoffs freigegeben worden sind. Auskunft hierüber erteilen die jeweiligen Fahrzeughersteller. Infos gibt es aber auch bei Kfz-Werkstätten oder Autohändlern.

Auch hier erfahren Sie ganz einfach, ob Ihr Auto Super E10 verträgt.

Gibt es allerdings keine Freigabe für E10, sollten Autofahrer darauf verzichten. Denn bereits durch einmaliges Betanken können unter Umständen fortschreitend entwickelnde Schäden an diversen Bauteilen auftreten.

Was kann passieren, wenn man es dennoch tankt?

Unter bestimmten Umständen wie hohem Druck und hohen Temperaturen kann E10 durch Ethanolat-Bildung korrosiv auf Aluminiumwerkstoffe in Kraftstoffpumpen und Einspritzanlagen wirken und zum Ausfall oder zur Undichtigkeit führen. Bei einer Unverträglichkeit können außerdem Dichtungen, Schläuche und Tankbeschichtungen beschädigt werden. Gefährliche Undichtigkeiten am Kraftstoffsystem können die Folge sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten